BÜCHER . BILDBÄNDE . LERN-DVD . KALENDER

Auf dieser Seite finden sie Bücher. Im oberen Teil ohne Info von vier verschiedenen Verlagen. Sie stellen wir gerade mit viel Infos in der neuen fotoGEN vor, welche am 28. November erschienen ist.

Danach sehen Sie ein Buch, welches wir vorgestellt haben, aber zur Zeit vergriffen ist. Für mich eines der besten und interessantesten Bücher, wenn es um 2er-Serien geht. Aber auch das Thema fesselt!

Darunter finden Sie weitere Bücher, die wir vor längerer Zeit in fotoGEN besprochen haben. Weitere Bücher gibt es unter dem Stichwort "Bücher" auf der rechten Seite meines Blogs. Einfach mal draufschauen! www.blog.detlev-motz.de

Natürlich sind wir auch gespannt, welches Ihr Lieblingsbuch in der letzten Zeit war. Schreiben Sie es uns einfach: info@detlevmotz.de

 

 

 

Einige der vorgestellten Bücher erhielten ein empfehlenswert oder sehr empfehlenswert (siehe blaue Button oben). Diese haben fotoGEN besonders gut gefallen. Dazu zählt der Inhalt, die Bilder, Grafik, interessant geschrieben, aber auch eine angenehme Schriftgröße. Das Buch "Hinter den Bergen" ist leider zur Zeit vergriffen. Wir hoffen, es wird wieder neu aufgelegt.

Wer so viele Bilder in seinem Leben gesehen hat, u.a. als Bildredakteur und bei Jurierungen, der hat auch eine Nase für interessante Fotobücher – wie bei Louis Hechenblaikner. Zwischenzeitlich schon fast ein "Kultbuch". Es war für mich eines der interessantesten Bücher mit "2er-Serien". Also eine Gegenüberstellung vom Leben in den Bergen in früheren Zeiten und in der heutigen Zeit auf einer Doppelseite. Man merkte den Serien an, dass viel Zeitaufwand dahinter steckt. Der Autor konnte nur ein "Sehr empfehlenswert" in fotoGEN erhalten.

Dieses Buch hatten ich bereits vor längerer Zeit in fotoGEN besprochen.Es ist ein Taschenbuch zu einem günstigen Preis, das eigentlich alle Funktionen nennt, die ein Fotograf beherrschen oder zumindest wissen muss. Lese ich dieses Buch, denke ich dabei auch an die Kameraindustrie. Eigentlich sollten die wichtigsten Funktionen blind zu bedienen sein. Das ist aber nicht bei jeder Kamera der Fall. Manchmal denke ich, bei der Entwicklung sitzt ein Nerd am Tisch und überlegt, wie er diese Funktionen besonders trickreich verstecken kann. Die Kameras will ich jetzt lieber nicht nennen, aber das finden Sie selbst heraus, wenn Sie dieses Buch gelesen haben. Auf 193 Seiten inkl. Aufgabenstellungen bietet der Autor Bernd Lehnert (siehe Porträt) sozusagen das Rüstzeug für einen Fotografen, der zu gut belichteten Fotos kommen möchte: Blende, Zeit, ISO, Belichtungskorrektur, Bildgröße/Pixelanzahl, Belichtungsreihen. In 11 Kapiteln werden sozusagen die Grundlagen aufgezeigt. Das Buch bekam von fotoGEN den Button EMPFEHLENSWERT. In der Neuauflage sogar das Siegel "SEHR EMPFEHLENSWERT". Das Buch kostet 17,99 Euro und ist beim Verlag EDITION FOTO erschienen. www.mitp.de >>>

436 Seiten hat das Buch von DomQuichotte (siehe Porträt oben), ohne dass er uns die ganze Welt der Fotografie erklären möchte. Er zeigt uns "Bildlooks" mit verschiedenen Anmutungen, mit denen wir die eigenen Fotos verbessern können. Wer dieses Buch besitzt und ein bestimmte Codewort auf der Verlagsseite eingibt, kann kostenlos die Presets für Photoshop und Lightroom downloaden. Jeder Look, egal ob für Porträt, Fashion, Hochzeit, Akt usw. wird an einem ganzseitigen Bild gezeigt und auf der daneben liegenden Seite genau beschrieben. Dabei ist die Schrift recht lesefreundlich, was das Lernen begünstigt.  Das Buch hat ein "SEHR EMPFEHLENSWERT" erhalten. Eine Lern-DVD vom gleichen Autoren stelle ich hier demnächst auch noch vor, Sie hat ebenfalls ein "SEHR EMFPFEHLENSWERT". Das Buch kostet 39,90 Euro, broschiert, in Farbe. Auf der Verlagsseite erhalten Sie noch weitere Infos unter Rheinwerk >>>

Kennen Sie einen Fotografen, der noch mit Diamaterial arbeitet und seine Bilder nicht bearbeitet? Der deshalb nicht weniger erfolgreich ist, wie Fotografen, die ohne Photoshop nicht mehr leben können?  Sein Buch hatten wir in fotoGEN bereits vorgestellt. In diesem zeigt er Motive, die über viele Jahre entstanden sind – und zwar als Serien oder Sequenzen. Mit ihm war ich bei Workshop mit COLOR FOTO als "Betreuer der Leser" in Island, Hamburg, Venedig oder auch nur am Bodensee. Ein Stativ habe ich bei ihm nie gesehen, obwohl es zu dieser Zeit noch keinen "5-fach-Verwacklungsschutz" gab. Ältere Fotografen kennen ihn gut und haben durch seine früheren Bücher wie "Farbe & Form" (1977) viel gelernt. Noch heute ist seine Art zu fotografieren aktuell, denn ähnliche Bilder (bei denen die Farbe und Form eine große Rolle spielt) gehen immer wieder zu Wettbewerben ein - und gewinnen! Wer sich für Serien & Tableaus interessiert, kommt um dieses Buch nicht herum. Man kann auch dieses Buch nur empfehlen. Die Konzentration auf bestimmte Motive hat auch mir in den 60er-Jahren bei der Bildgestaltung viel gebracht. Aus Serien sind viele gute Einzelbilder entstanden und der Blick wurde vo Jahr zu Jahr geschärft. Das Buch ist im dPunkt-Verlag erschienen und kostet 34.90 Euro. Auf 184 Seiten sehen Sie viele Bilder, die erst in der Serie zum Leben erwachen. Das Inhaltsverzeichnis und einige Serien finden Sie auch auf der Verlagsseite als PDF. Einfach mal auf dpunkt-Verlag >>> gehen.

Von Robert Mertens möchte ich Ihnen zwei Bücher empfehlen, wobei eines davon (links) bereits 2012 erschienen ist. Schon damals habe ich dieses Buch empfohlen und nicht nur den Lesern von fotoGEN sondern auch den Workshop-Teilnehmern von meinen Seminaren. In diesen zwei Büchern wird einem nicht vermittelt, wie man mit bestimmten Programmen zu besseren Bildern kommt, sondern dass es zuerst immer auf die eigene Sichtweise ankommt. Gestalten während des Fotografierens und Motive hinterfragen. Neue Wege gehen und Spuren hinterlassen schrieb der Fotograf und Autor in seinem kurzen Vorwort im ersten Buch. Dort ging es um neue Wege und befasste sich mit Themen bzw. Aufgabenstellungen, die nicht nur Akt-Porträt-Fenster-Türen und Kontraste hießen. Auch im neuen Buch spielt kein Programm die größte Rolle sondern Aufgabenstellungen um zu besseren und eben anderen Bilder zu kommen. Nicht zu solchen, wie man sie endlos oft in den sozialen Netzwerken oder bei Verbands-Wettbewerben sieht. "Ihre Persönlichkeit muss eine Hauptzutat Ihrer Bilderrezeptur werden" schreibt Mertens im neuen Buch.

Wer diese Bücher genau liest und nicht nur überfliegt, wird auch die Denkweise ändern, um an ein gutes Bild zu kommen. Natürlich besteht die Gefahr, dass man die Art der Fotos des Autoren/Workshopleiters kopiert. Wer das alte oder neue Buch aber studiert hat, bekommt viele Ansätze für andere Bilder, für Fotos mit eigener Handschrift. Ja, vielleicht geht es Ihnen wie mir, dass sie wieder richtig Lust auf eine etwas andere Fotografie bekommen. Die Bücher kosten je 39,90 Euro. Das neueste Buch hat 343 Seiten. Mehr Infos und einige Leseproben finden Sie auf Rheinwerk >>>

Ich freue mich übrigens, dass ich fast immer das neueste Porträt der Autoren - persönlich wie hier oder vom Verlag - zugesandt bekomme. Für mich fängt damit die persönliche Handschrift bereits an. Denn der Blick auf ein Porträt, lässt einen Betrachter schneller zu seinem Buch greifen oder einen Workshop belegen. 

Zwischenzeitlich ist das zweite Buch mit dem Inhalt "Posen" von Mehmet Eygi erschienen (kleines Buch links).

Beide Bücher aus dem Rheinwerk-Verlag. Ob das 2. Buch ebenfalls ein "Sehr empfehlenswert" bekommen hat, sehen Sie im neuen fotoGEN vom Dezember. www.magazin-fotogen.de

 

Zwischenzeitlich sind vom Autoren 2 Bücher zu "Posen" erschienen.

 

Eigentlich dachte ich bisher, ein dickeres und schwereres Buch wie von Adobe Photoshop gibt es nicht. Weit gefehlt, das Werk von Jürgen Wolf "Photoshop Elements 14" bringt es auf 1040 Seiten! Alleine das Stichwortverzeichnis  hat 14 Seiten. Das Inhaltsverzeichnis bringt es auf 24 Seiten. Man kann nach dem ersten Blick auf einige Seiten bereits sagen, ein Buch das für diese Zielgruppe absolut "Sehr empfehlenswert" ist.  Im Gegensatz zu anderen Büchern die ich in dieser Art kenne, ist auch das Layout so gestaltet, dass keine langen "Textwüsten" zu finden sind. Unterbrochen wird der Text mit Bildern, farbigen Kästen mit Erklärungen und vielen zusätzlichen Abbildungen von den Bedienfeldern des Programms. Am Ende des Buches finden sich auch noch die Tastenkürzel auf 21 Seiten für Windows und Mac.  Mit diesem Buch hat der Autor eine absolute Fleissarbeit abgeliefert – und das in einem verständlichen Schreibstil. Das Buch ist jetzt, im Dezember erschienen. Tipp: Neben einem angezeigten Icon können Sie auch Bilddateien bei Rheinwerk herunterladen. Dort finden Sie auch einige Seiten um zu überprüfen, ob ich mit meinen Behauptungen recht habe. Wer noch kein Photoshop Elements 14 hat, der kann sich nach der Lektüre des Buches auch überzeugen, dass für Amateure oder auch Wettbewerbsfotografen dieses Programm völlig genügt und auch noch preiswerter ist gegenüber Photoshop. Preis 39,90 (E-Book 34,90). Buchformat 17,5x24 cm, gutes Papier, gut lesbare serifenlose Schrift. Mit über 100 Schritt-Anleitungen. Mehr dazu finden Sie auf der Verlagsseite >>>

fotoGEN-PLUS erscheint alle drei Monate

Hier könnte auch Ihr Logo oder Banner als Sponsor oder Fotoclub stehen

 

Fragen Sie mich einfach.         Mail an: info@detlevmotz.de

 

Für Fotoclubs ist dies kostenlos, wenn Sie ebenfalls auf meinen Blog oder diese Seite hinweisen.

 

Hier ist Platz für 10 neue Fotoclub-Logos mit Link zum jeweiligen Club

Den Fotoclub erreichen Sie über www.akf-kaufbeuren.de

Auf dieser Seite >> finden Sie viele Fotos, Infos und Neues aus Kettwig an der Ruhr.